05.01.2014

Wochenrückblick 01/14 | Berlin

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen. Nachdem ich in den letzten zwei Wochen quasi auf Deutschlandtour war, tat es mehr als gut, heute einfach einen ruhigen Tag im Bett zu verbringen. Und weil ich Wochenrückblicke immer so gern lese, habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr die Ereignisse jeder Woche kurz zusammenzufassen.


***


* Mein aufgeschobenes Vorhaben aus den Semesterferien verwirklicht und eine Freundin in Berlin besucht.

* Direkt vor der Abreise eine Kontaktlinse verloren. Unschöner Moment, denn ohne Linsen bin ich quasi blind. Glücklicherweise gelang es meinem Vater, kurzfristig Ersatz zu organisieren. An dieser Stelle lieben Dank an die Optikerin, die mir die Woche gerettet hat.

* Montags bei freiem Eintritt die KunstHalle der Deutschen Bank besucht. Spannende Räumlichkeit und interessante Ausstellung.

* Kein Geld ins Shopping, dafür aber ins Essen gehen investiert. Fabelhafte Lokalitäten entdeckt - dazu bald mehr!
.
* Silvester mit einem echten „Berliner Frühstück" begonnen, den Abend im kleinen Kreis bei einer anderen Freundin in Neukölln mit verbracht und das Feuerwerk von einer Brücke aus bestaunt.

* Zum ersten Mal vegetarisches Sushi gegessen und für gut befunden.

* Die Dalí-Ausstellung besucht und ein wenig enttäuscht gewesen. Viele weniger bekannte Bilder, aber kein einziges Ölgemälde. Für 11 Euro Regelpreis/9 Euro Ermäßigt war's ein bisschen wenig.

* Durch Kreuzberg und den Viktoria-Park spaziert und festgestellt, dass Stuttgart sowas fehlt.

* Morgens um vier überteuerte Pizza bestellt und die endlos langen Öffnungszeiten der Supermärkte sowie den beschränkungsfreien Verkauf von Alkohol ausgenutzt - wer aus BaWü kommt, kennt die 22 Uhr-Schranke.

* Freitags im Last Cathedral gewesen. Puh, kitschig dort. Außerdem die Freitagsparty im K17 besucht. Nun ja, man war mal da.

* Eines Abends angefangen Hemlock Grove zu schauen. Inzwischen bin ich, dem faulen Sonntag sei Dank, fast mit der ersten Staffel durch. Seltsame Serie.

 * Samstags mit dem wahnsinnig bequemen Auto der Mitfahrgelegenheit den sechsstündigen Rückweg angetreten. Erschöpft angekommen und beim Film schauen eingeschlafen.


Kommentare:

  1. Hi,
    da siehst du mal wie viel in eine Woche hineinpasst. Du warst jedenfalls viel unterwegs. Über die Lokalitäten in Berlin bin ich schon gespannt. Könnte ein paar Tipps brauchen, wenn ich mal nach Berlin reise. :-) Berliner Frühstück sieht jedenfalls lecker aus.
    Liebe Grüße aus Wien
    Danny

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt doch nach einer guten Woche, ich wünschte ich hätte nur halb so viel unternommen :p

    Liebe Grüße, Lisa:*
    Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe:)
    ich bedanke mich abermals für dein liebes Kommentar!
    Ich kann dir verraten dass es warsheinlich mühsam wird die Streusel abzubekommen, beim Sandstyle von p2 habe ich schon die Kriese bekommen und bei generall allem was kein Lack ist sondern in irgendeiner Art und Weise krümmelt..
    Deswegen denke ich es wird hier nicht anders sein..:D
    Man du hast ja ein tolles Wochenende hinter dir,
    ich und mein Freund haben Berlin vor ein paar Tagen erst gebucht für März/April,
    wird aber dann nicht mein erstes Mal, sein aber schon und ich freue mich grade richtig, wo ich deinen Post lese:)
    Hab noch einen schönen Abend:)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin so gerne in Berlin, eine tolle Stadt! Ohne Kontaktlinsen bin ich auch aufgeschmissen ;)

    AntwortenLöschen