09.01.2014

FOOD | Berlin: Viele gute Dinge.

Wie im letzten Wochenrückblick bereits angedeutet, war ich in der einen Woche Berlin so oft auswärts Essen wie sonst vielleicht in einem halben Jahr. Dabei habe viele tolle Lokale entdeckt - meine Favoriten will ich euch hier kurz vorstellen, vielleicht schaut der ein oder andere von euch ja mal vorbei.


Burgersteig

Falkensteinstraße 43 - 10997 Berlin



Was mir bei meinen kulinarischen Streifzügen als Erstes ins Auge fiel, war die Vielfalt an vegetarischen Angeboten. Jeder noch so kleine Burgerladen in Berlin scheint Tofu-Alternativen anzubieten, was mir sehr entgegen kommt. Meinen Favoriten fand ich im Burgersteig. Dort gibt es, nebst Tofu- und Gemüse-, auch ausgesprochen gute Halloumiburger. Meine Begleiter, die Tofu- und Cheeseburger mampften, waren ebenso begeistert von ihrem Futter. Einen Blick auf die Speisekarte könnt ihr hier werfen. Wie so ungefähr alle Kreuzberger Läden sind auch die Räumlichkeiten des Burgersteigs nicht besonders großzügig und was die Sitzplätze angeht, kann es schon mal knapp werden, aber der Laden ist charmant gestaltet. Bestellt wird vorn und nach dem Bezahlen gibt's Bürgerbürolike eine Nummer in die Hand gedrückt, unter der man nach kurzer Zeit aufgerufen wird, um seinen frisch zubereiteten, leckeren Burger in Empfang zu nehmen. Guten Appetit!

Weitere Infos und Bilder gibt's hier: www.burgersteig-berlin.de


Mikoto

Bergmannstraße 89 - 10961 Berlin



Vegetarisches Sushi wollte ich ja schon lange mal probieren - endlich ergab sich die Gelegenheit dazu! 
Wir besuchten das vietnamesische Sushi-Lokal Mikoto in der Bergmannstraße - offenbar gibt es noch zwei weitere Filialen in Berlin - und herrje, was hatte ich für Entscheidungsschwierigkeiten. Letzten Endes entschied ich mich für panierte Röllchen mit Avocado, eigelegtem Rettich und Frischkäse für 4,50 Euro - die Mini Veggie Rolls kann ich nur empfehlen, davon gibt es vier Varianten zur Auswahl. Die prall gefüllte Speisekarte findet ihr hier. Außerdem gab's zur Happy Hour einen Cocktail namens Tokyos Kirschblüte, der kaum nach Alkohol, aber irgendwie seltsam angenehm nach Hubba Bubba-Kirschkaugummi schmeckte. Ich war vom Sushi überaus positiv überrascht und hätte glatt noch mehr bestellt, wären wir nicht am Neujahrstag dort gewesen und die Küche offenbar mehr als überlastet. Mir wurde von befreundeten Stammgästen allerdings versichert, dass die Wartezeiten für gewöhnlich eher recht kurz sind. Wenn ich das nächste Mal in Berlin bin, statte ich diesem Restaurant aber auf jeden Fall noch einen Besuch ab.

Weitere Infos und Bilder gibt's hier: www.sushi-mikoto.de


Chez Dang

Friedelstraße 31 - 12047 Berlin



Ein Spontanbesuch, der mit einem fabelhaften Essen endete. Auch hier hatte ich arge Probleme, ein Gericht auszuwählen, wenngleich die Speisekarte nicht so lang war. Ich bestellte ein Tofugericht mit dem Namen Veggi Love und hätte nicht gedacht, dass ein bisschen Reis mit frittiertem Tofu und Soße so gut schmecken kann. Die Speisekarte kann man sich hier anschauen. Das Essen hier war von meinen, sonst eher ziemlich günstigen Lokalbesuchen am "teuersten", aber die 7,20 Euro absolut wert. 

Weitere Infos und Bilder gibt's hier: www.chez-dang.com


Shakespeare & Sons

Raumerstraße 36 - 10437 Berlin





Kein Restaurant, aber mein absoluter Favorit. In den kleinen, kuscheligen, englischen Buchladen Shakespeare & Sons mit seiner antiquarisch anmutenden Einrichtung habe ich mich sofort verliebt. Hier gibt es aber nicht nur Bücher, sondern auch Kaffee, Bagel, Brownies und hervorragende vegane Schokokekse, die ungefähr vier mal so dick sind, wie die von Subway. Die Atmosphäre ist großartig, man kann neue und gebrauchte englischsprachige Bücher kaufen oder einfach in ihnen schmökern, der Ladenbesitzer hat die Regale mit persönlichen Empfehlungen gespickt, ist freundlich und mit Herzblut dabei. Ein wundervoller Ort. Übrigens gibt es einen solchen Buchladen auch in Prag.


Weitere Infos gibt's hier: www.shakesbooks.de


Kommentare:

  1. Oh das Essen sieht ja so lecker aus :) Da ich Berlin sehr gerne mag freue ich mich richtig über die vielen Tipps!

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  2. oh nein warum musste ich jetzt noch auf die Bilder stoßen :D jetzt habe ich totalen Hunger und kann bestimmt nicht schlafen haha

    lg

    AntwortenLöschen
  3. ja, mein freund trägt kontaktinsen und muss da nie dabei heulen, wenn er sie drin hat :D:D
    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post aber man darf das echt nicht lesen, wenn man gerade hungrig ist :D da läuft einem gleich das Wasser im Munde zusammen. Auch als nicht-vegetarier! Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. Wow das sieht alles super lecker aus :) Besonders das Veggie Love macht einen richtig an, nicht gerade gut wenn man hungrig ist :D

    AntwortenLöschen
  6. Der Shakespeare & Sons strahlt eine echt schöne Atmosphäre aus :) sieht alles super lecker aus:)

    AntwortenLöschen
  7. mhh sieht das alles lecker aus! Hab schon direkt hunger bekommen, haha :D
    http://selinaswaytofashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen