11.10.2013

Von schönem Schmuck und bösen Schmerzen



In der vergangenen Woche sind einige schöne Kleinigkeiten bei mir eingezogen, die ich euch gern kurz zeigen möchte. So blieb ich zunächst im Bijou Brigitte hängen. Ich bin zwar keine große Schmucksammlerin, aber weil meine Ohrlöcher in den letzten Wochen mangels passenden Steckern so gar keine Funktion hatten, durften gleich mehrere davon in den Einkaufskorb.

Rosenblüten in verschiedenen Größen in Weiß, Schwarz und Rot - 4,95 Euro
Kleine „Fake Plugs" - 2,95 Euro
Kleine Spinnen - 1,95 Euro

Die Spinnen haben leider einen sehr leicht biegbaren, langen Stab. Ich befürchte irgendwie, dass man nicht allzu lange Freude an ihnen hat. Die Fake-Plugs hingegen machen einen recht stabilen Eindruck.


Das mit dem Ohrschmuck und mir ist so eine Hassliebe. Meine Ohrlöcher stoch man mir nach langem Betteln und Fake-Ohrschmuck-Tragen kurz vor dem Schuleingang - besser gesagt, man schoß sie beim Juwelier. Für meine Ohrläppchen war diese, ohnehin sehr fragwürdige, leider überhaupt keine gute Methode. Nicht nur, dass ich fast als Sechsjährige mit nur einem Ohrloch geendet wäre, da mir der erste Schuss so weh tat, dass ich den bösen Mann mit der Ohrlochpistole nur unter Heulen an mein zweites Ohr ließ, sondern vor allem, weil meine Ohrlöcher zum Dank für diese Gewalttat jahrelang immer wieder eiterten und einfach nicht abheilen wollten. Der Spaß war riesengroß - rückblickend bin ich der Ansicht, dass man sich sowas mit dem Gang zu einem fachkundigen Piercer mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ersparen kann. Falls ihr vor der Wahl stehen solltet, tut euch bitte den Gefallen und geht nicht zu irgendeinem unqualifizierten Schmuckgeschäft.
Als ich 13 war hatte das eitrige Elend nach nur sieben Jahren (haha) dann irgendwann ein Ende. Und so begann ich, die Löcher tatsächlich wieder intensiv zu nutzen und massenweise (im Rückblick zumeist ziemlich hässliche) Ohrgehänge zu sammeln. Irgendwann nervte mich der lange Schmuck, in dem sich permanent Haare und Kleidung verfingen, allerdings tierisch, ich warf den Großteil weg und seitdem zieren eigentlich nur noch Stecker meine Ohren. In letzter Zeit spielte ich mit dem Gedanken, mir an einer Seite ein Helix und ein zweites Ohrloch stechen zu lassen. Allerdings habe ich nach meiner mehr oder minder traumatischen Erfahrung mit den ersten Löchern ein wenig Bedenken, dass mein Knorpelgewebe dagegen sein könnte. Vielleicht traue ich mich irgendwann trotzdem.


(Seit wann) Habt ihr Ohrlöcher? Was tragt ihr im Ohr?

Kommentare:

  1. Ich habe mir meine zweiten Ohrlöcher und mein Helix beim Piercer stechen lassen und hatte keinerlei Probleme. Mit den ersten (die beim Juwelier geschossen worden waren) hatte ich ähnliche Probleme wie du.
    Ich kann dir also nur raten sie dir beim Piercer stechen zu lassen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bestätigt meine Theorie und gibt Hoffnung. :)

      Danke Dir!

      Löschen
  2. Die Blumen gefallen mir richtig, richtig gut.
    Also ich habe schon seit ich klein bin Ohrlöcher, wir waren damals aber glaub ich bei nem Juwelier, aber ich hatte keinerlei Probleme. Da ich ja vom Land komme und wir das bei uns in der Nähe gemacht hatten, wussten wir vorher, dass der wirklich gut ist ;). Tragen tue ich total gerne Federohrringe. Irgendwie schon immer und schon bevor sie Trend waren. Bin aber froh, dass man sie gerade überall bekommt und ständig ziehen auch neue bei mir ein. Ansonsten steh ich auch sehr auf Perlenohrringe oder mal Hängerchen wenn sie dezent sind. Dürfen aber auch nicht all zu lange sein, sonst nervt es oder auch nicht all zu schwer - finde das nämlich dann auch ne Belastung fürs Ohr.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön, das freut mich. Bin übrigens auch gespannt, wie es bei dir so weiter geht mit der Fotografie :)

    AntwortenLöschen
  3. Die Blumen-Stecker gefallen mir richtig gut :)
    Meine ersten beiden Ohrlöcher habe ich glaube mit 7 oder 8 bekommen, die leider auch häufig wieder zu gewachsen sind. Dann ist mit 14 oder 15 noch ein 2 Ohrloch an meinem linken Ohr hinzu, und dann habe ich mir noch insgesamt 3 selber gestochen und habe jetzt insgesamt 6 Ohrlöcher. Leider ist das eine Ohrloch, welches vom Juwelier gestochen wurden ist total schief.
    Aber wenn ich längere Zeit keine Ohrstecker mehr getragen habe wachsen meine Ohrlöcher immer noch schnell zu, trotz das ich sie noch so lange habe.

    Liebst,
    Lea ♥

    AntwortenLöschen
  4. Der Display vom Kindl ist definitiv ganz anders als übliche Tablet Displays. Viel angenehmer fürs Auge und auch auf Dauer gar nicht anstrengend :) Ja das mit dem Prime wusste ich, habe derzeit einen Probemonat

    AntwortenLöschen