21.08.2014

What shall we do with the drunken sailor?

Hui, da war jemand aber reichlich lange weg. In den letzten Tagen habe ich überlegt, ob ich auch dieses Projekt zu Grabe trage oder mich an eine Umstrukturierung wage - ich habe mich für letzteres entschieden. Auch wenn ich Instagram als einzige Plattform so wirklich aktuell halten zu können scheine (es ist aber auch einfach so herrlich praktisch), fehlte mir doch dann und wann die Möglichkeit, längere Bilderposts und Reviews zu verfassen. Bloggen ist einfach ein netter Ausgleich und motiviert mich dazu, meine Schreibaufgaben für die Uni anzugehen. Außerdem vermisse ich es, neue Errungenschaften und Erkenntnisse umfangreicher teilen zu können. Gerade im Bereich Kosmetik fehlen mir in meinem Umfeld meist Menschen mit den gleichen Charakteristika.


Was euch erwartet:

Neue Kategorien. Noch immer kann und will ich mich nicht auf einen Bereich fixieren, denn dazu fehlt es mir schlichtweg an spezifischem Know How. Ich bin kein Experte in einem Gebiet, aber ich kenne mich gut mit den mich betreffenden Sachen in diversen Gebieten aus. Deshalb werden ich die Dinge personalisierter angehen und auch deutlicher so kennzeichnen. Um einen Einblick zu geben, in welche Richtung das das geht, hier ein kleiner sneak peek.


Kosmetik und Pflege:
  • Für extrem trockene Haut mit vereinzelten Unreinheiten und Mitessern - extrem trocken im Sinne von 'Pflege für sehr trockene Haut reicht für gewöhnlich nicht mal im Sommer'.
  • Für Schneewittchenhaut mit Sommersprossen - begleitet mich auf meiner ewigen Suche nach der perfekten Foundation zartem Deckweiß und der angenehmsten Sonnencreme.
  • Für langes, feines Haar mit eher fliegender, krauser Struktur - wie genau man das einordnen sollte, habe ich bis heute noch nicht herausgefunden.
  • Für mit Directions getönte Haare (aktuell Pastell) - Tipps für's Blondieren und Tönen etc., meine Erfahrungen mit Colour B4, die seit März in der Warteschleife hängen und ähnliches.
  • Primär Drogerieprodukte, vorrangig ohne Silikone, nicht ausschließlich ohne Tierversuche (beides gekennzeichnet). 
  • Tipps für Träger von Kontaktlinsen.
Kleidung und Accessories, Sonstiges:
  • Überwiegend schwarz oder mit supercoolem Einhornprint, ein bisschen gruftig, ein bisschen glitzernd.
  • Viele Röcke, Kleider und Sachen mit Spitze.
  • Alles ohne Leder und Seide.
Reviews:
  • Serien und Filme, nicht immer frisch von der Kinoleinwand - gelegentlich vielleicht auch Bücher und PC-Spiele.
  • Locations - zum Futtern, Tanzen und was man sonst noch so treibt.
Fotografie
  • Fräulein Einhorns lustige Abenteuer mit ihrer Sony Alpha 37 - Bilder, Zubehör und anderer Kram.
Essen und Rezepte:
  • Ovo-Lacto-Vegetarisch: ohne Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Gelatine (als Direktzutat) - weil ich mir vorgenommen habe, endlich halbwegs anständig kochen zu lernen.

Außerdem könnt ihr euch auf ein rundum neues Design freuen. Schöner, übersichtlicher, einhornischer.
Also, falls der ein oder andere noch mitliest: Seid gespannt! Ich bin's auch.

Kommentare:

  1. Aww, ich freue mich so sehr von dir zu lesen! :)
    Ich liebe deinen Instagram-Account und hatte schon befürchtet, dass der Blog hier komplett verschwindet. Aber jetzt bin ich wieder glücklich. Puh! :)
    Bin gespannt auf das, was kommt. ♥

    AntwortenLöschen
  2. Auja, ich bin sowas von dabei :D. Freue mich mehr von dir kennen zu lernen als nur bei Instagram.
    Tolle Themen, vor allem deine Hautpflege und die Kleidungsposts interessieren mich.Liebe Grüße,
    Pati

    AntwortenLöschen